Mathias Ahrenberg gewinnt zum 5. mal den Laufcup in Schwerin


Kurz voe dem Start.

Was für ein Tag für unsere Laufgruppe als Veranstalter des 4. Schweriner Schlosslaufs. Der Laufcup Mecklenburg-Vorpommern machte am 21. April auf seiner 4. Station Stop  in der Landeshauptstadt. Bei bestem Laufwetter gab es mit 324 Läuferinnen und Läufern einen neuen Teilnehmerrekord. Es wurde die Bestmarke von 2016 mit damals 277 Finishern deutlich überboten. Auf vier verschiedenen Strecken wurden die Punkte im Laufcup Mecklenburg-Vorpommern und dem Intersport-Nachwuchslaufcup Mecklenburg-Vorpommern vergeben. Im Hauptlauf über 15 Kilometer überquerten am Ende 42 Läuferinnen und 108 Läufer erfolgreich die Ziellinie am Faulen See. Der Hauptlauf führte die Sportler auf der landschaftlich schönen Strecke am Faulen See, über Zippendorf, dem Franzosenweg, Schlossgarten, Schloss und Burgsee am Ende wieder zurück zum Ziel am Faulen See. Auch das Wetter spielte die Läuferinnen und Läufer in die Karten und die sommerlichen Temperaturen waren den frühlingshaften gewichen. Für uns stand diesmal nicht die sportliche Leistung im Vordergrund, sondern die Organisation unserer Veranstaltung. Trotzdem konnten wir mit 5 Läuferinnen und 10 Läufer ein starkes Team beim Hauptlauf ins Rennen schicken. Dazu ging es für die Nachwuchsläuferinnen Fanny Riese und Amanda Lube über 8 bzw. 4 Kilometer um die Cuppunkte. Für das  Highlight bei unserem Schlosslauf sorgte unser Mathias Ahrenberg. Gab es bisher in der im Jahre 2001 beginnenden 18 jährigen Schweriner Laufcupgeschichte mit dem ehemaligen Schweriner Clubläufer Tom Scharff und Mathias Ahrenberg zwei 4-Fach Gesamtsieger, konnte sich Mathias nach 2006, 2008, 2009 und 2012 den fünften Gesamtsieg sichern. Er setzte sich in einer Zeit von 55:06 min vor den beiden TC FIKO Rostock-Läufern Uwe Kleinschmidt (55:09 min) und Markus Riemer (55:41 min) durch. Mit dem Gesamtfünften und M30-Dritten Eik Sperling gibt es für unseren Verein eine weitere Topplatzierung. Eik erreicht mit knapp 2 Minuten Rückstand hinter dem Gesamtsieger in 57:02 min das Ziel. Bei den Frauen war hingegen von Anfang an klar, dass es eine neue Gesamtsiegerin geben muss. Keine der bisherigen Siegerinnen hatte für den Lauf gemeldet. Anna Brust vom Hochschulverein Neubrandenburg ging als Favoritin ins Rennen und löste diese Herausforderung mit einem souveränen Sieg. Anna bleibt mit 1h00:12 nur knapp über die Einstundenmarke. Als hervorragende Gesamtzweiter und Altersklassensiegerin ihrer W30 läuft unsere Anja Wittwer nach 1h07:02 durchs Ziel. Anja konnte sich damit bei ihrem dritten Lauf im noch jungen Laufcupjahr auch den dritten Altersklassensieg sichern. Dritte in der Gesamtwertung wird Heike Grunow in 1h07:36 von der SV Motor Wolgast und damit auch Siegerin der Altersklasse W45. Mit Manuela Hofmann als Siegerin ihrer W55 und die W45-Dritten Ulrike Schomann laufen zwei weitere Läuferinnen unseres Vereins als hervorragende Neunte und Zehnte in der Gesamtwertung ein. Für Manuela bleibt die Uhr nach 1h12:41 stehen und Ulrike läuft nach 1h13:05 über die Ziellinie. Beide Läuferinnen feierten hiermit einen gelungenen Einstand in die Laufcupsaison 2018. Mit Juliane Jänisch (W35) und Maria Marschner (W20) gaben zwei Läuferinnen ihre Premiere im Laufcup. Beide Läuferinnen erreichen jeweils vierte Plätze in der Altersklassenwertung für den Laufcup. Juliane läuft hierbei 1h23:01 und Maria benötigt 1h46:44. Bei den Männern gab es für die Läufer der Laufgruppe Schwerin dazu noch drei Podestplätze. Stefan Lange wurde in einer Zeit von 1h00:24 ebenso Zweiter seiner M35, wie Birger Bösel mit 1h00:37 in der M40. Lothar Gajek erreicht in der M60 nach 1h08:43 als Dritter seiner Altersklasse das Ziel am Faulen See. Weitere Läufer erreichen in ihren Altersklassen vordere Platzierungen. So wird Giuseppe Avignone in 1h02:41 Sechster der M35, Christian Briesen mit 1h08:48 Siebenter in der M50 und Sebastian Scholz in 1h05:13 Achter bei den M30ern. Wir waren mit 3 Altersklassensiegen der erfolgreichste Verein im Hauptlauf. Für den vierten Altersklassensieg sorgt unsere Nachwuchsläuferin Fanny Riese. In  ihrer Altersklasse WJ U18 wurden die Laufcuppunkte über 8 Kilometer vergeben, dazu ging es 2 Runden um den Faulen See. Fanny konnte ihr läuferisches Können mal wieder unter Beweis stellen und wurde in einer Zeit von 35:38 min nicht nur Altersklassensiegerin, sondern auch Gesamtsiegerin. Damit gewinnt die WJ U18-Läuferin auch den 4. Cuplauf der Saison. Amanda Lube läuft über 4 Kilometer in der Wertung des Intersport-Nachwuchslaufcup als Zwölfte ihrer Altersklasse WJ U14 nach 19:30 min ins Ziel. Über 4 Kilometer ging Birga Briesen außer halb der Cupwertung an den Start und gewinnt ihre W45 in 24:17 min.

Mathias als Gesamtsieger.

Anja wird Gesamtzweite.

Birger Zwiter M40.

Eik
Foto © Siggi Karow

Ulrike

Stefan
Foto © Siggi Karow

Juliane
Foto © Siggi Karow

Giuseppe
Foto © Siggi Karow

Lothar
Foto © Siggi Karow

Maria

Christian Briesen

 

Christian Stapel
Foto © Siggi Karow

Abschlussfoto
Foto © Siggi Karow

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.