28. Neubrandenburger Frühlingslauf am 17.03.2019


Anja Wittwer und Stefan Lange von der Laufgruppe Schwerin als Gesamtzweite ganz stark beim 28. Neubrandenburger Frühlingslauf. Waltraud Garnitz läuft in der Altersklasse W80 mit 40:55 min einen neuen Landesrekord über 5 Kilometer. Insgesamt gibt es in der Cupwertung für die Läuferinnen und Läufer der Landeshauptstadt fünf Altersklassensiege, dazu noch sechs zweite und drei dritte Plätze.

 

Auch beim 2.Wertungslauf des Laufcup Mecklenburg-Vorpommern geht die Erfolgsgeschichte für die Läuferinnen und Läufer der Landeshauptstadt weiter und es wurden wieder fleißig Punkte gesammelt. 7 Läuferinnen, 13 Läufer und ein Nachwuchsläufer unserer Laufgruppe gingen beim 28. Neubrandenburger Frühlingslauf auf den 3 angebotenen Strecken an den Start. Damit gingen soviel Teilnehmer wie noch nie, in der Vereinsgeschichte, beim Frühlingslauf an den Start. Das Wetter ließ den Frühling zwar noch nicht spüren. Doch zumindest schaute die Sonne mal durch und das stürmische Wetter der letzten Tage hatte sich etwas beruhigt. Die schwere 15-Kilometerstrecke durch den Kulturpark zum Strandbad Broda auf den Tollenseseerundweg und wieder zurück in den Kulturpark verlangte den insgesamt228 Läuferinnen und Läufer alles ab. Hierbei ging es auf den ersten 10 Kilometer stetig bergauf und die Athleten bewältigten einen Höhenunterschied von gut 80 Meter. Unsere Läuferinnen und Läufer lösten diese Aufgabe mit Bravour und konnten sich in der Gesamtwertung und in den Altersklassenwertungen im Laufcup von Mecklenburg-Vorpommern hervorragend platzieren. Wie schon beim Cupauftakt in Wittenburg zeigten sich Anja Wittwer und Stefan Lange in bestechender Form. Anja läuft nach ihrem zweiten Platz in Wittenburg auch in Neubrandenburg durch 1h07:18 auf den zweiten Platz der Gesamtwertung und wird Siegerin ihrer W30. Nur die HSV-Läuferin Angelika Schlender-Kamp aus Neubrandenburg war mit 1h06:23 schneller. Stefan läuft aus dem vollen Marathontraining eine phantastische 54:52 min und wird nach Wittenburg wieder Zweiter der Gesamtwertung und Altersklassensieger seiner M35. Beim Zieleinlauf im Kulturpark schaffte nur der über 10 Jahre jüngere FIKO-Rostock-Läufer Uwe Kleinschmidt eine um 30 Sekunden bessere Zeit.

Stefan

Ulrike Schomann läuft ebenfalls wieder in die TOP 10 der Gesamtwertung. Als Gesamtsiebente kommt Ulrike mit 1h13:03 als Zweite ihrer W50 ins Ziel. In der gleichen Altersklasse erreicht Ulrike Schöne als Dritte eine Zeit von1h23:49. Sofie Schöne gewinnt ihre Altersklasse W20 durch 1h17:07. Ebenfalls Siegerin ihrer Altersklasse wird W35-Läuferin Sabrina Klar in 1h26:54. Auch die weiteren Schweriner Läufer erreichen auf dem 15-Kilometer-Rundkurs hervorragende Ergebnisse im Laufcup. Zweitbester Schweriner wird Marco Wien als Gesamtelfter und Zweiter seiner M40. Marco verfehlt hierbei knapp die Eine-Stundenmarke und läuft ganz starke 1h00:45 min. Die M35-Läufer Frank Tschersich (1h03:21) und Giuseppe Avignone (1h06:12) werden Dritter und Fünfter ihrer Altersklasse. In der M60 laufen Lothar Gajek mit 1h14:43 und Harald Tscherich durch1h16:18 als Zweiter und Dritter ins Ziel. Norbert Kaletzki erreicht in seiner M65 mit 1h14:31 den zweiten Platz. In der M50 kommen Frank Leonhardt (1h09:02) und Christian Stapel (1h31:59) auf die Plätze Fünf und Zwölf. Zehnter der M55 wird Lothar Domnick in 1h12:35 und Andreas Klar erreicht als Vierzehnter seiner M45 eine Zeit von 1h23:22. Bei den Frauen ab der Altersklasse 60 und den Männern ab der Altersklasse M75 wurden die Laufcuppunkte über 5 Kilometer vergeben. Hier gingen Gabi Kaletzki, Egon Kannegießer, Waltraud und Horst Garnitz erfolgreich ins Rennen. Mit Waltraud Garnitz ging erstmal in der 29-jährigen Laufcupgeschichte eine Frau der Altersklasse W80 an den Start. Waltraud gewinnt mit neuem Landesrekord in 40:55 min. Ehegatte Horst wird in seiner M80 mit 44:19 min Fünfter. Mit Egon hat die Altersklasse M85, neben dem Neubrandenburger SV Turbine-Läufer Georg Dähne, in diesem Jahr zwei gemeldete Läufer. Dieses gab es noch nie und ist einmalig in der langen Laufcupgeschichte von Mecklenburg-Vorpommern. Egon wird hier Zweiter in 49:05 min. Gabi läuft 31:16 min und erreicht im Cup eine guten zweiten Platz ihrer W65.  Auf der 2-Kilometerstrecke war Julian König zum ersten Mal für die Laufgruppe Schwerin dabei. In 10:35 min erläuft sich Julian als einer der Jüngsten seiner Altersklasse U12 einen beachtlichen sechsten Platz.

Gesamtsiegerehrung Frauen mit Anja als Zweite.

Waltraud (links) Siegerin W80

Gabi (links)

Siegerehrung M60 Lothar (links)

Sofie (rechts)

Sabrina (rechts)

W30 Siegerin Anja

W50 Ulrike Schomann (rechts) und Ulrike Schöne (links)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.