Erfolgreicher Saisonauftakt für unsere Läuferinnen und Läufer beim 32. Wittenburger Mühlenlauf


Siegerehrung M30 Paddy Erster und Giuseppe Dritter.

Der Laufcup Mecklenburg-Vorpommern feiert in diesem Jahr sein 30. Jubiläum und wurde traditionell mit dem 32. Wittenburger Mühlenlauf eingeläutet. 27 Läuferinnen und Läufer gingen für uns über 4,8 Kilometer und 10 Kilometer im Wettstreit um die ersten Laufcuppunkte 2020 an den Start. Die rührseligen Veranstalter von der TSG Wittenburg durften sich wie im Vorjahr über 800 Teilnehmern auf die von ihnen angebotenen drei Strecken freuen. Unsere Läuferinnen und Läufer erreichten hierbei viele sehr gute Ergebnisse. Einen ersten und zweiten Platz gab es über 4,8 Kilometer und bei den 10 Kilometern gab es 3 Altersklassensiege, einen zweiten Platz und drei dritte Plätze. Im Hauptlauf über 10 Kilometer erreichten 314 Finisher erfolgreich das Ziel, darunter 6 Läuferinnen und 14 Läufer unseres Vereins. Hierbei zeigte sich Patrick Paul bereits in bestechender Frühform und seine intensive Marathonvorbereitung trägt die ersten Früchte. In neuer persönlicher Bestzeit von 36:28 min gewinnt Patrick Paul seine Altersklasse M35 und wird hervorragender Gesamtsiebenter. In der gleichen Altersklasse läuft Giuseppe Avignone in 39:19 min als Dritter aufs Podest. Ebenfalls in der M35 laufen Andreas Prahl (47:25 min) und Mathias Ladig (49:10 min) auf die Plätze 14 und 19. Christian Schönke ist in 38:14 min der zweitbester Schweriner Läufer und wird damit Sechster seiner M30, sowie Gesamtvierzehnter. Laufurgestein Peter Wiesner gewinnt seine M80 in 57:32 min und Norbert Kaletzki wird in 46:08 min Sieger der M65. Fünfte Plätze gibt es für Marco Wien (39:38 min) in der M40, Birger Bösel (39:57 min) in der M45 und Sven Jonas (42:07 min) in seiner M60. In der M50 wird Christian Briesen mit 43:34 min Vierzehnter. Den 7. Platz in der M55 erläuft sich Lothar Domnick und Fred Kiesendahl wird hier in 57:03 min Neunzehnter. M60-Läufer Harald Tscherich erreicht in 47:15 min als Elfter das Ziel. Bei den Läuferinnen wird Ute Neumann als beste Schwerinerin in 46:05 min Gesamtelfte und Dritte ihrer Altersklasse W45. Gabi Kaletzki erläuft sich mit 1h 07:07 den 2. Platz der W65. Den dritten Platz der W50 gibt es für Ulrike Schöne dank 50:25 min. Sofie Schöne wird in 53:04 min Vierte ihrer W20. Für Birga Briesen (W45) gibt es bei ihrem Laufcupdebüt mit 1h 03:42 den 14. Platz. Ina Krause (W55) beendet bei ihrem Laufcupdebüt in 58:20 min als Fünfte das Rennen.

Egon M85-Sieger

Für Egon Kannegießer, Fanny Riese und Antonio Briesen ging es über 4,8 Kilometer um die Cuppunkte. Im Feld der 274 Teilnehmer gewinnt Egon hierbei als ältester Teilnehmer im gesamten Starterfeld seine M85 in 46:12 min. Fanny (W U20) wird in 21:30 min Zweite ihrer Altersklasse. Für Antonio (MJ U14) gibt es in 27:35 min den 10. Platz im Nachwuchslaufcup von Mecklenburg-Vorpommern.

Steffi erstmals für uns auf der Laufstrecke.

Außerhalb der Cupwertung gingen weitere Läufer*innen über 4,8 Kilometer an den Start. Cornelia Mulsow wird in ihrer W55mit 28:36 min Dritte. Steffi Prahl finisht in 27:28 min als Zehnte ihrer W35. Bei den Männern wird Dietrich Eggers in der M80 mit 1h 04:02 Zweiter. M55-Läufer Jörg Heinrich läuft in seiner Altersklasse in 22:44 min als Vierter über die Ziellinie.

Gabi Zweite W65

Christian Schönke unser Zweitschnellster.

Marco

Ute und Norbert

Birger

Andreas

 

Ulrike

Mathias(73)

Peter

Dietrich

Birga & Christian Briesen

Fanny wird Zweite

Norbert Sieger seiner M65.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.