Landesmeisterschaften Crosslauf in Bad Doberan am 2. November 2019


Wir erreichen nach dem letzten Wertungslauf Laufcup Mecklenburg-Vorpommern den 3. Platz in der Vereinswertung und können uns über 2 Titel und jeweils 4-mal Silber und Bronze bei den Landesmeisterschaften im Crosslauf freuen. Wir konnten auch im letzten Wertungslauf souverän unseren 3. Platz in der Vereinswertung im Laufcup Mecklenburg-Vorpommern verteidigen. Dieses gelingt nun schon im dritten Jahr hintereinander und wir belohnen uns hiermit für unsere tollen Ergebnisse von März bis November.

 

Mit den Landesmeisterschaften im Cross endete am letzten Samstag auch die diesjährige Laufcupserie Mecklenburg-Vorpommern. Bei Temperaturen um 10 Grad und dazu mal mehr und mal weniger Regen waren es zwar keine optimale Bedingungen, aber für die Jahreszeit eher normal. So ging es den Altersklassen entsprechend über verschiedene Rundenzahlen über die „Bad Doberaner Berge“ durch den Kellerswald. 9 Läuferinnen und 13 Läufer gingen beim Laufcupfinale 2019 noch einmal erfolgreich an den Start. Dazu starteten noch bei den Landesmeisterschaften im Nachwuchsbereich eine Läuferin und ein Läufer. Kurz nach 10.00 Uhr beim ersten von insgesamt 16 Läufen ging im ersten Lauf Fanny Riese an den Start. Über 3,3 Kilometer erreicht Fanny in 14:40 Minuten  einen 5.Platz in der WJ U 18. Im 2. Lauf des langen Wettkampftages gingen 8 Läuferinnen und 2 Läufer ins Rennen. Dieser Lauf führte auf 3 großen Runden über 5 Kilometer und war den Frauen-Altersklassen W20 bis W75 und den Männern ab der M75 vorbehalten. Schnellste Schwerinerin war wieder einmal Anja Wittwer als hervorragende Gesamtfünfte und Landesmeisterin ihrer W30 erreichte sie in einer Zeit von 19:49 Minuten das Ziel. Damit sicherte sich Anja im letzten Lauf des Jahres auch wieder den Gesamtsieg in ihrer Altersklasse im diesjährigen Laufcup. Für Anja geht damit eine erfolgreiche Triathlon- und Laufsaison zu Ende. In der gleichen Altersklasse läuft Annette Birk in ihrem allerersten Crosslauf als zweitschnellste Schwerinerin mit 22:38 Minuten zu Bronze.

Siegerehrung W30 mit Anja als Siegerin und Netti als Dritte.

Peter Wiesner beendet mit seinem 3. Titelgewinn in diesem Jahr eine hervorragende Saison. Peter gewinnt seine M80 in 27:05 Minuten. Egon Kannegießer läuft als ältester Schweriner Starter in 54:43 Minuten min auf das Silbertreppchen der M85. Für Andrea Bastek in der W60 gibt es mit 26:43 Minuten Bronze. Ulrike Schomann lief in 22:51 Minuten auf den Silberrang ihrer Altersklasse W50. Dafür gibt es am Ende den verdienten 2. Platz in der Abschlusswertung ihrer Altersklasse. Ulrike Schöne wird mit 25:05 Minuten in der gleichen Altersklasse Vierte. Sabrina Klar schließt dank 23:55 Minuten ihre erste Laufcupsaison erfolgreich mit einer Bronzemedaille ab. Ebenfalls Bronze gibt es durch 23:52 Minuten für W20-Läuferin Sofie Schöne. Iris Klüßendorf (W55) gibt mit 33:44 Minuten und einem 4. Platz ihr Laufcupdebüt für die Laufgruppe Schwerin. Der 3.Start des Tages kurz nach 11 Uhr war dann den leistungsstärksten Läufern vorbehalten.  5 Läufer der Laufgruppe Schwerin gingen über 4 Runden mit 6.700 Meter ins Rennen.  Für Marco Wien (M40) als schnellstem Schweriner bleiben die Uhren nach 24:16 Minuten stehen und dafür gibt es eine Silbermedaille. In der gleichen Altersklasse läuft Birger Bösel 25:35 Minuten und wird Fünfter. Christian Schönke wird mit 25:47 Minuten Vierter der M30. In der M35 kommt Andreas Prahl durch 30:42 Minuten auf den 5. Platz. 32:14. Minuten stehen für Andreas Klar zu Buche und dieses ist der 11. Platz seiner M45. Kurz vor 12 Uhr war es dann auch für unsere 6 Läufer in den Männeraltersklassen M50 bis M70 über 6,7 Kilometer soweit. In diesem Lauf ist M60-Läufer Sven Jonas (M60) schnellster Schweriner und für 26:23 Minuten gibt es verdient Silber. Lothar Gajek läuft in der gleichen Altersklasse mit 30:58 Minuten auf Platz Fünf. In der M50 laufen Christian Briesen (29:51), Christian Stapel und Frank Riebschläger (zeitgleich 37:20) auf die Plätze Acht, Zwölf und Dreizehn. Lothar Domnick erreicht nach 29:12 Minuten in seiner Altersklasse M55 als Siebenter das Ziel. Am frühen Nachmittag gingen unsere beiden Nachwuchsläufer an den Start. Julian Finn König läuft über 1.600 Meter in der M10 mit 7:04,6 Minuten auf den 14. Platz. Amanda Lube wird über 1.900 Meter in 8:37 Minuten Dreizehnte ihrer W13.   

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.