Unsere „Oldies“ werden beim 23.Neubrandenburger Staffelmarathon Dritte


Unsere Staffel von links mit Frank, Christian, Lothar G; Lothar D und Norbert.

Der Laufcup ist am 15. September mit dem 23. Neubrandenburger Staffelmarathon in den Cuplaufherbst gestartet. Es folgen dann noch der Baaber Heidelauf, der Stralsunder Fachhochschullauf und die Landesmeisterschaften im Straßenlauf, sowie im Crosslauf. Lothar Domnick, Lothar Gajek, Christian Briesen, Norbert Kaletzki und Frank Leonhardt gingen in der Oldie 1-Wertung an den Start. Diese Wertung ist für Frauen ab der Altersklasse 40 und Männern ab der Altersklasse 50 ausgeschrieben. Bei der wieder einmal vom Veranstalter Turbine Neubrandenburg bestens organisierten Veranstaltung passte einfach alles. Spätsommerliches Wetter und Temperaturen um 18 Grad luden die startenden Läuferinnen und Läufer geradezu zu Höchstleistungen ein. Die Wettkampfstrecke mit dem schnellen Rundkurs um den Reitbahnsee ist dabei für Aktive und Zuschauer sehr „staffelfreundlich“, denn alle Läuferinnen und Läufer können auf der 1420 Meter langen Runde mehrmals angefeuert werden und immer wieder werden die Sportler so motiviert alles zu geben. Hierbei gab es für die Läufer jeweils verschieden Streckenlängen, so dass am Ende auch die richtige taktische Aufstellung entscheidend ist. Insgesamt gingen 46 Staffeln in den verschiedenen Wertungen an den Start. Für uns war die Zielstellung ein Top 3-Platz, die Favoriten kamen aus Neubrandenburg und Güstrow. Für Startläufer Lothar Domnick ging es über 9,527km (6 Runden + 1004,56 m) auf den Rundkurs und er übergibt als Vierter. Lothar Gajek konnte sich auf seinen 7,102 km (5 Runden) auf den dritten Platz vorarbeiten. Danach hatte Norbert eine Strecke von 8,522 km (6 Runden) vor sich und baute den Vorsprung auf Platz 4 aus. Auf der kürzesten Strecke über 5,681 km (4 Runden) konnte Christian die Lücke auf die führenderem Teams von Turbine Neubrandenburg und dem LSV Güstrow verkürzen und den Vorsprung auf Platz Vier ausbauen. Frank konnte bei seinen 8 Runden als Schlussläufer den Rückstand auf dem späteren Sieger Turbine Neubrandenburg und dem Zweiten LSV Güstrow nicht mehr wett machen. So wurde es für unsere Oldie 1-Staffel in einer Zeit von 3h13:54 ein sehr guter dritter Platz. Damit ließen sie über die Hälfte aller teilnehmenden Staffeln hinter sich.

Unser Startläufer Lothar Domnick.

Lothar Gajek (28.2) übergibt auf Norbert.

Norbert auf Christian (28.4).

Christian auf Schlussläufer Frank.

Geschafft, gemeinsam im Ziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.