37. Warnemünder Stoltera Küstenwaldlauf – Erfolgreich an der Ostseeküste


Warnemündes Ostseeküste erwartete den Laufcup Mecklenburg-Vorpommern auf seiner fünften Station. Bei der Organisation zum 37. Warnemünder Stoltera Küstenwaldlauf  war wieder einmal auf die Veranstalter vom SV Warnemünde Verlass. 7 Läuferinnen und 11 Läufern unseres Vereins gingen erfolgreich im Hauptlauf über 10 Kilometer an den Start. Herrliches Frühlingswetter begleitete die 143 Läuferinnen und 324 Läufer auf den Rundkurs an der Ostseeküste. Am Ende des Wettkampftages stehen jeweils 3 erste und zweite Plätze, sowie 2 dritte Plätze auf der Habenseite. Für das herausragende Ergebnis sorgte die W30-Siegerin Anja Wittwer. Mit 44:02 min läuft Anja nach dem zweiten Platz vor einer Woche beim Schweriner Schlosslauf auf einen tollen dritten Platz in der Cupgesamtwertung. Ebenfalls wieder in sehr guter Form lief die 15jährige Fanny Riese im Gesamtfeld der Frauen auf einen beachtlichen 17. Platz. Mit 47:58 min musste Fanny nur Lea-Sophie Funk vom TSV Binz den Vorrang in ihrer Altersklasse WJ U18 lassen. Sofie Schöne gewinnt ihre Altersklasse WJ U20 in 49:54 min. In der Altersklasse W50 läuft Sabine Bahr als Zweite mit 48:20 min aufs Treppchen. Juliane Jänisch mit 54:02 min in der W35 und Andrea Bastek durch 58:56 min in ihrer W60 erreichen jeweils vierte Plätze in der Cupwertung. Für Ulrike Schöne wird es nach 59:35 min der 6. Platz im Cup. Die Männerwertung wurde zu einem Festival vom TC FIKO Rostock, gleich 7 Läufer von Ihnen laufen in die TOP 10 der Gesamtwertung. Dieses Mal musste auch Mathias Ahrenberg als Gesamtelfter, die Übermacht der Rostocker anerkennen. Seine Altersklasse M35 beherrschte Mathias aber souverän und gewinnt in 36:17 min. Unser Zweitbester kommt ebenfalls aus der M35, Frank Tschersich wird mit 39:33 min Dritter seiner Altersklasse. Norbert Kaletzki läuft bei seinem Saisoneinstand mit 45:25 min als sehr guter Zweiter seiner M65 durchs Ziel. Lothar Gajek läuft ebenfalls aufs Treppchen und wird mit 45:04 min Dritter seiner M60. Der älteste Schweriner Cupteilnehmer Horst Schöne wird mit seinen 1:17:16 h Fünfter in der M75. In 41:18 min finisht Giuseppe Avignone als Sechster seiner M30. Einen Platz dahinter läuft Sebastian Scholz in der gleichen Altersklasse mit 42:25 min in die Wertung. Sven Jonas läuft nach längerer Verletzungspause mit ansprechenden 44:25 min auf dem siebenten Platz der M55. 30 Sekunden später wird Lothar Domnick in der gleichen Altersklasse Neunter. Frank Riebschläger und Christian Stapel laufen in ihrer M50 mit 55:03 min bzw. 56:12 min auf die Plätze dreizehn und vierzehn. Einen dreizehnten Platz erreicht Volker Zeppelin mit 51:05 min in seiner M45. Das hervorragende Abschneiden unseres Vereins wird durch den ersten Platz, punktgleich mit den FIKO-Läufern, in der Mannschaftswertung nochmals besonders hervorgehoben. Außerhalb der Cupwertung testete Gabi Kaletzki ihre Form über 3 Kilometer und gewinnt ihre W60 in 18:04 min.

Anja

Mathias

Lothar Domnick (138)

Sven

Andrea (129)
Foto © sprintefix.de

Frank Riebschläger
Foto © sprintefix.de

Horst
Foto © sprintefix.de

Frank Tschersich
Foto © sprintefix.de

Giuseppe
Foto © sprintefix.de

Juliane

Christian

Gewinn der Mannschaftswertung.
Foto © sprintefix.de

Gabi

Siegerehrung M60 mit Norbert
Foto © sprintefix.de

Fanny (links)

Sofie

Anja ganz oben.

Sabine (links)

Lothar Gajek (rechts)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.