3 Altersklassensiege beim 28.Wittenburger Mühlenlauf


Am 6.März startete der VR-Laufcup Mecklenburg-Vorpommern in Wittenburg ins Jahr 2016. Es war der Auftakt von insgesamt 14 Einzelendscheidungen und dem traditionellen Staffelmarathon in Neubrandenburg.
Trotz der schlechten Wetterprognosen konnte der gastgebendem TSG Wittenburg einen Teilnehmerrekord verzeichnen. Hierzu trugen auch unsere zahlreichen Läuferinnen und Läufer Für 5 Läuferinnen und 17 Läufer ging es in Wittenburg um die ersten Punkte im neuen Laufcupjahr.
Das Wetter meinte es mit den Teilnehmern und Zuschauern dann doch besser als erwartet. Der Regen hörte pünktlich zum Start auf und es wurden viele achtbare Ergebnisse erzielt.
Wieder einmal bewiesen unsere Läuferinnen und Läufer ihre Qualitäten. Für WJ U18-Läuferin Sofie Schöne wurden die Cuppunkte über 4,8 km vergeben und Sofie lief nach 23:05 min als Siegerin ihrer Altersklasse über die Ziellinie. Für unsere anderen Cupläufer und Läuferinnen standen im Hauptlauf die 10 Kilometer an.
Jeweils 2 Läuferinnen und Läufer schafften den Sprung in die TOP 10 der Cupwertung. Für Anja Wittwer begann das neue Jahr so wie das alte Cupjahr aufhörte. Anja gewann in 43:30 min ihre Altersklasse W30 und wurde Vierte in der Gesamtwertung*. Anne Krey wurde Dritte in der W30 und mit 48:35 min lief Anne auf Platz 9* der Cupfrauen ein. Bei den Männern wurde Vorjahresgesamtsieger Mathias Ahrenberg Zweiter* hinter dem Greifswalder Alexander Au. Mathias Ahrenberg gewann seine Altersklasse M35 in glatt 34 min.
Bei seinem Laufcupeinstand für unsere Laufgruppe lief Eik Sperling bei seinem Debüt auf Platz 9* der Tagescupwertung und wurde Dritter* der M20. Einen 2.Platz gab es für W45-Läuferin Ulrike Schöne, nach 52:47 min blieb die Uhr stehen. Gabi Kaletzki belegte in 1h07:08 den 5.Platz in der W60. Ehegatte Norbert wurde mit 44:39 min Zweiter der M60. Neuzugang Patrick Paul lief in persönlicher Bestzeit von 39:52 min als Fünfter* der M35 durchs Ziel. Mit einer Zeit von 40:31 min lief mit Toralf Schütze ein weiterer Neuzugang auf den 3.Platz* seiner Altersklasse M45. Lothar Domnick lief in der M55 mit 45:04 min auf den vierten Platz. Vierter* wurde Birger Bösel mit 40:29 min in der M40. Den fünften Platz in der M60 sicherte sich Harald Tschersich in 47:20 min. Sechste* Plätze im Cup gab es durch Thomas Winterfeldt (M35) und Stephan Krey (M40). Thomas benötigte für die 10 Kilometer 40:17 min und Stephan 40:42 min. Horst Schöne lief als Siebter der M75 in 1h10:39 durchs Ziel. In 41:40 min wurde Torsten Gunia Achter seiner Altersklasse M50. In der gleichen Altersklasse lief Frank Leonhardt einen Platz dahinter in 42:08 min ein. Ebenfalls in der M50 gingen Christian Briesen (13.* in 45:10 min), Mario Reißig (14.* in 45:34 min) und Christian Stapel (18.* 53:52 min) an den Start. Den 12.Platz* in der M55 erreichte Fred Kiesendahl in 50:24 min.
Im Intersport-Nachwuchslaufcup ging Antonio Briesen in der U10 an den Start. Über 1,5 km belegte Antonio in 8:10 min den 11.Platz.
Außerhalb der Cupwertung gingen unsere Oldies Egon Kannegiesser und Dietrich Eggers ebenfalls über 4,8 km an den Start. Egon gewann die M80 in 42:12 min und Dietrich wurde mit 43:58 min Dritter der M75.
* die Ergebnisse beziehen sich auf den Laufcup. Nichtcupläufer sind herausgerechnet.

Erfolgreich in Wittenburg

Erfolgreich in Wittenburg

Eik (links) gab sein Laufcupdebüt

Eik (links) gab sein Laufcupdebüt

Für Toralf war es ebenfalls sein erster Cuplauf.

Für Toralf war es ebenfalls sein erster Cuplauf.

Dritter Neuling Patrick

Dritter Neuling Patrick

Für Sofie ging es aufs oberste Podest.

Für Sofie ging es aufs oberste Podest.

Hier die Schnellsten mit Mathias als Gesamtdritter. Foto: © www.sprintefix.de

Hier die Schnellsten mit Mathias als Gesamtdritter.
Foto: © www.sprintefix.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.